The Drugs don't work

...The Verve schallen aus den billig-Boxen meines PC's.

The Verve schallen in meinem Kopf nach. Aber sie können dich nicht vertreiben. Ich hätte es beinahe geschafft. Beinahe wärst du weg gewesen.

Aber jetzt bist du wieder da. Du. Und die Sehnsucht nach dir. Weißt du eigentlich, dass dein Sein, dein Leben, dein Geruch, dein...dein Alles, das mich das wahnsinnig macht? Jeden Tag. Und kaputt. Ja, schau nicht so unschuldig. Schließe deine schönen blauen Augen und fühle dich schuldig. Du tust mir weh.

Und sie tut es auch. Nicht das da was wäre zwischen euch. Sie hat doch jemand anderen. Sie braucht dich nicht. Sie weiß, was in mir ist. Für dich. Aber trotzdem tut sie es. Lächelt dich an. Umarmt dich. Berüht deine Hände, beiläufig. Freundschaftlich. Ist hübscher, dünner, fröhlicher, besser als ich.

Ihr versteht euch. Ohne mich. Und ich habe es satt, zuzusehen, wie du mit ihr ein paar Meter weiter in der Sonne auf der Bank sitzt. Ich habe es satt, euch hinterherzu gehen, mich zu euch zu setzen, um mich dort falsch zu fühlrn. Nicht störend. Einfach falsch, denn ich habe wieder nachgegeben. Der Sehnsucht, in deiner Nähe zu sein.

Ich liebe sie, weil sie etwas besonderes ist. Wir verstehen uns. Ohne Worte. Normalerweise. Aber ich liebe auch dich. Und das geht über sie hinaus. Vergleiche ich meine Gefühle zu euch, dann stellst du sie in den Schatten. Sie wird winzig klein gegen dich. Dafür fühle ich mich schlecht. Verdammt noch mal, ich will sie nicht hassen, weil sie dich anlacht. Ich hab sie doch so lieb.

Verdammt noch mal, ich will nicht aufhören, dich so zu sehen, wie ich es tue.

Ich will mich am Sonntag hoffnungslos betrinken, in deine Arme fallen, und da einschlafen. Aber dir wird es wieder "zu eng" sein, und zu nah. Aber ich kann es nicht ändern, denn ich werde betrunken sein.

Es mag scheiße sein von mir. Und dumm. Rücksichtslos. Und ach was weiß ich, was es alles ist.

Aber ich will es wenigstens einmal gefühlt haben. Einmal. Wie es sich anfühlt, dir näher zu sein, als sie es ist. Von dir gehalten zu werden. Dich zu spüren, zu riechen, fast du zu sein. Sie hat damit kein Problem. Denn sie liebt dich nicht.

Also nimm mich in den Arm, wenn ich einschlafe. Dann werde ich dich auch vergessen.

 

"There'll be no lullabies
There'll be no tears cried
We feel numb 'cause we don't see
That if we really care
And we really loved
Think of all the joy we'd feel


Oh, can you just tell me
It's all right (It's all right)
Let me sleep tonight
Oh, can you comfort me
Tonight (It's all right)
Make it all seem fine"

2.5.07 22:50

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen